Miszelle

„Andere Leute gehen Joggen“

Heidi Liedke

Download
Ein Samstagnachmittag im Freiburger Café Schmidt: fast alle Tische auf beiden Etagen sind besetzt, es ist ziemlich laut. Aber einige Gäste lassen sich auf eine Pause von der Pause ein und erzählen Muße. Ein Magazin, was für sie zu einem Café-Besuch gehört und ob es etwas mit Luxus zu tun hat.

Konzeption: Heidi Liedke
Interviews: Heidi Liedke (HL) und Pia Masurczak (PM)
Kamera: Martin Büdel

Transkription
HL: Würden Sie sagen, das ist eine Art Luxus, so ein Cafébesuch, also im ganz alltäglichen Sinne?
B1: Ein bisschen schon, ja. Also erstens kann sich das vom Preis her nicht jeder leisten und zweitens nicht jeden Tag, von daher schon, ja.
B2: Es lockt vielleicht auch das Wetter und Freiburg ist eigentlich auch immer einen Besuch wert. Ob wegen dem Shoppen oder auch die Stadt an und für sich ist nett und man fühlt sich eigentlich sehr gut aufgehoben. Darum sind wir auch hier.
B3: Also ich finde insbesondere das Café hier besonders nett, weil es noch ein bisschen ein altertümliches Café ist. So Klassisches, man kriegt Kakao mit Sahne und normalen Kaffee, ja, einfach eine nette und ruhige Atmosphäre.
HL zu B1: Was verbinden Sie denn ganz persönlich mit dem Cafébesuch?
B1: Ja eben, dass ich eine ruhige Ecke habe, wo ich dann eben einen Kaffee trinken und ein Stück Kuchen essen kann und dass ich ungestört bin. Die kleine Insel in diesem Trubel, der sonst im Alltag herrscht.
B4: Also ich bin von Rust hier hergekommen, bin jetzt gerade in den Schwarzwald unterwegs, habe mich hier mit meiner Schwester verabredet und möchte einfach einen Kaffee genießen und nachher noch die Stadt anschauen.
HL zu B5 und B6: Was verbinden Sie mit einem Cafébesuch?
B5: Entspannung.
B6: Quatschen.
B5: Begegnung.
B7: Ja, eigentlich fast jedes Wochenende. Gemütlich treffen und unterhalten.
B8: Tratschen, den neuesten Tratsch austauschen.
B9: Das mache ich sehr gerne am Wochenende. Ich bin nicht so übertrieben sportlich und es ist für mich einfach hier Entspannung pur. Ich denke, andere Leute gehen zum Joggen und entspannen sich dabei und ich sitze gerne im Café und lese entweder ein Buch oder die Tageszeitung , was ich gerade so in die Hände bekomme.
B2: Nein nein, das gehört auch dazu. Man bietet dem Körper auch was an. Er wird ja auch gefordert und dann muss man ihm was anbieten können
PM zu B9: Gehört da auch ein Stück Kuchen oder ein Stück Torte dazu?
B9: Auf jeden Fall, ja Süßes habe ich sehr sehr gern.
B10: Ohne süße Stückle geht’s natürlich nicht
HL zu B10: Haben Sie da Favoriten oder lassen Sie sich überraschen?
B10: Ich habe schon so Favoriten, aber heute habe ich etwas anderes gewählt.

Transkription von Simon Sahner

 

Empfohlene Zitierweise:

Heidi Liedke & Pia Masurczak: „Andere Leute gehen joggen“,
In: Muße. Ein Magazin, 2. Jhg. 2016, Heft 1, S. 51-52.
DOI: 10.6094/musse-magazin/1.2016.51
URL: http://mussemagazin.de/?p=1372
Datum des Zugriffs: 21.07.2018

Zum Zitieren nutzen Sie bitte die Seitenzahlen der PDF-Version

 

Comments are closed.